Mehr über Billa

Den Grundstein für die österreichische Supermarktkette BILLA legte Karl Wlasheck, als er 1953 eine Diskont-Parfümerie (damals noch unter dem Namen Warenhandel Karl Wlaschek) für Markenartikel gründete. Die einfache Idee, das gleiche Konzept auf den Lebensmittelbereich anzuwenden, war der Anfang von BILLA. Die Abkürzung steht übrigens für Billiger Laden. Bereits 1965 hatte BILLA über 100 Filialen in Österreich. Heute kennt in Österreich jeder das gelb rote Schild, das für die Kette Billa steht.

Das Sortiment – Viel Auswahl zum kleinen Preis!

Bei Billa wird vor allem großen Wert auf Qualität, regionale Produkte und ein vielseitiges Sortiment gelegt. Viele Eigenmarken, darunter auch besondere Artikel wie zum Beispiel glutenfreie, vegetarische oder vegane Lebensmittel und Produkte runden das Sortiment ab.

Immer ab Donnerstags hat BILLA für seine Kunden neue Aktionen und Angebote. Wer diese nicht verpassen möchte, kann sich online mit dem Billa Flugblatt über die aktuellen Schnäppchen informieren. Auf der Vorderseite stehen in der Regel die Top-Produkte mit speziellen Rabatten.